Breitbandversorgung in Hattenhofen in Betrieb

Telekom gibt Fertigstellung bekannt

Breitband-Logo

Im Rahmen des Auswahlverfahrens zur Verbesserung der Breitbandversorgung hat sich die Gemeinde Hattenhofen dafür entschieden, mit der Deutschen Telekom einen Kooperationsvertrag abzuschließen.


Nunmehr hat die Deutsche Telekom einen sogenannten Kabelverzweiger in Haspelmoor und zwei Kabelverzweiger in Hattenhofen über ein spezielles Anschlussmodul mit einem leistungsfähigen DSL - Signal versorgt. Dabei wird dieses DSL - Signal nicht mehr über die vorhandenen Kupferleitungen von Mammendorf sondern über ein Glasfaserkabel von Althegnenberg herangeführt. Damit können die bei Kupferleitungen vorhandenen großen Dämpfungsverluste vermieden und alle Telefonanschlüsse mit breitbandigem DSL versorgt werden.



Die Telekom hat nunmehr mitgeteilt, dass der DSL - Ausbau in Hattenhofen erfolgreich abgeschlossen worden ist und die neuen DSL - Anschlüsse ab sofort gebucht werden können.

Die Anschlüsse werden aber nicht automatisch auf die neue Technik umgestellt. Hierzu ist ein eigener Auftrag erforderlich.


Die Informationen zur Umstellung entnehmen Sie bitte dem Flyer der Deutschen Telekom im Downloadbereich am Ende dieses Artikels.


Da mit dieser Technik nicht in die vorhandene Struktur der Telefonverbindungen eingegriffen wird, ändert sich bei den Telefonhausanschlüssen nichts. Rufnummer und Vorwahl bleiben selbstverständlich unverändert.

Die Deutsche Telekom wird hierfür ca. 1,5 km neue Leerrohre und insgesamt ca. 3,7 km Glasfaserkabel verlegen sowie 3 neue DSL - Anschlussmodule errichten.

Die Gesamtinvestitionskosten betragen ca. 276.000 ¤. Davon übernimmt die Telekom im Rahmen ihrer Wirtschaftlichkeitsberechnung einen Betrag von 41.000 ¤, der Freistaat Bayern fördert die Maßnahme mit 100.000 ¤ und der Eigenanteil der Gemeinde Hattenhofen beträgt 135.000 ¤.


Eine Übersicht über den künftigen Breitbandversorgungsbereich ergibt sind aus der nachfolgenden Übersichtskarte



DSL-Versorgungsbereich Hattenhofen

drucken nach oben